Archiv der Kategorie: ZADIK

Vortrag | 27.03.2023 | SALOON Munich | Women in the Art Market – ein Forschungs- und Vermittlungsprojekt des ZADIK

Der Vortrag zum interdisziplinären Forschungs- und Vermittlungsprojekt: „Women in the Art Market“ des ZADIK | Zentralarchiv für deutsche und internationale Kunstmarktforschung an der Universität zu Köln, findet in Zusammenarbeit mit dem SALOON Munich am 27. März um 19 Uhr über Zoom statt.

Nadine Oberste-Hetbleck und Claudia E. Friedrich geben in ihrem Vortrag zu „Women in the Art Market“ Einblicke in die Idee und Konzeption des Projekts und stellen ausgewählte Beispiele für Frauen im Kunstmarkt vor.

Weitere Informationen zum Zoom-Vortrag sind über die Website des ZADIK hier aufrufbar.

SALOON’s Corporate Logo, Design by Ornella Fieres.
SALOON’s Corporate Logo, Design by Ornella Fieres.

Eine kostenlose Anmeldung zum Zoom-Vortrag ist unter: munich@saloon-network.org möglich.

Heute ist der Internationale Frauentag! Im ZADIK ist es uns ein besonderes Anliegen, für mehr Sichtbarkeit der Frauen im Kunstmarkt zu sorgen, auch über den 8. März hinaus. Dieses Ziel möchten wir durch unser Forschungs- und Vermittlungsprojekt „Women in the Art Market“ und die damit verbundenen Vorträge, Ausstellungen und Veranstaltungen erreichen.

PODIUM | ZADIK & ART COLOGNE | „WOMEN IN THE ART MARKET“ – FEMALE EMPOWERMENT NACHHALTIG VERANKERN

Bei der ART COLOGNE die vom 16. bis zum 21. November 2022 in den Hallen der koelnmesse stattfand, moderierte Nadine Oberste-Hetbleck als Direktorin des ZADIK eine Podiumsdiskussion mit der Galeristin Anita Beckers, der Kulturjournalistin Dr. Christiane Hoffmans, der Sammlerin Carolin Scharpff-Striebich und der Künstlerin Annegret Soltau. Das Thema der Podiumsdiskussion „Women in the Art Market” – Female Empowerment nachhaltig verankern wurde dabei durch die Werdegänge und Leistungen der im Kunstmarkt tätigen Frauen betrachtet, eingeordnet und kontextualisiert. 

Die von der koelnmesse und dem ZADIK gemeinsam veranstaltete Podiumsdiskussion zeigte auf, reflektierte und diskutierte dabei Kontexte sowohl zu gesellschaftlichen Entwicklungen, Genderdiskursen und soziodemografischen Aspekten als auch Netzwerk- und Marktstrategieanalysen in Bezug auf Frauen im Kunstmarkt insbesondere des 20./21. Jahrhunderts bis in die Gegenwart.

PODIUM | ZADIK & ART COLOGNE | „WOMEN IN THE ART MARKET“ – FEMALE EMPOWERMENT NACHHALTIG VERANKERN weiterlesen

Blick hinter die Kulissen

Um die Bedeutung und Rolle von Frauen im Kunstmarkt zu vermitteln, entwickelte das ZADIK 2021 den wissenschaftlichen Blog „Women in the Art Market“. Das interdisziplinäre Forschungs- und Vermittlungsprojekt rückt das Spektrum, die Vielfalt und Komplexität des Themenfeldes in den Blickpunkt. Als Titelbild für das Projekt eine außergewöhnliche Fotografie ausgewählt:

Six Friedrich, Thordis Moeller und deren Freundin Evi vor „Stoffbildern“ von Blinky Palermo in der Galerie Friedrich + Dahlem | 1966
Six Friedrich, Thordis Moeller und Evi K. in der Galerie Heiner Friedrich, 1966, (Detail), Foto: Thurid Moeller, Archiv Six Friedrich, München, ZADIK, A47.

Blick hinter die Kulissen weiterlesen

TIPP | Interview

Am 18.11.2022 führte die Redaktion des WDR 3 Mosaik mit der Direktorin des ZADIK, Nadine Oberste-Hetbleck, ein kurzes Interview zum Einfluss von Frauen auf den Kunstmarkt.

Themen waren die aktuelle Situation von Frauen im Kunstmarkt,  die Arbeit des ZADIK und die Maßnahmen zur Erhöhung der Sichtbarkeit von Frauen, wie das Forschungs- und Vermittlungsprojekt „Women in the Art Market“ und die Podiumsdiskussion auf der ART COLOGNE.

WDR 3 Mosaik 18.11.2022 04:26 Min. Verfügbar bis 18.11.2023 WDR 3 Von Nadine Oberste-Hetbleck

WDR 3 Mosaik, 18.11.2022, 04:26 Min, auf der Website des WDR verfügbar bis zum 18.11.2023

Inge Broska – Kunst isst Leben, Leben isst Kunst | Eine weibliche Position im Kosmos der Ultimate Akademie

Als „Gleiche unter Gleichen“ begriff sich die Künstlerin Inge Broska im demokratischen und alternativen Universum der Ultimate Akademie. Was war die Ultimate Akademie? Welches Konzept verfolgte die Akademie? Und welche Beziehung hatte Broska zu dem Netzwerk und welchen Bezug zum Thema Gleichberechtigung? Diesen und weiteren Fragen geht der Beitrag nach, der auf einem Interview basiert, das am 15.12.2020 von Nadine Oberste-Hetbleck und Günter Herzog im ZADIK mit Inge Broska und Hans-Jörg Tauchert geführt wurde. Das Interview entstand im Kontext der Erschließungsarbeiten zum Archivbestand der Ultimate Akademie  im ZADIK, welche zum Teil im Rahmen der Seminarreihe „Die freie Kunsthochschule Ultimate Akademie – Aktionen, Ausstellungen, Performances“ an der Universität zu Köln durchgeführt wurden. Studierende erhielten auf diesem Weg anhand der Ultimate Akademie-Materialien Einblicke in die Grundlagen der Archivierung.

Inge Broska – Kunst isst Leben, Leben isst Kunst | Eine weibliche Position im Kosmos der Ultimate Akademie weiterlesen

TIPP | Podcast

Claudia Dichter und Jörg Biesler waren am 17.11.2022 für die WDR 5 Scala auf der ART COLOGNE und haben sich dort die diesjährige Kunstmesse angeschaut. 

Neben einem Gespräch mit der Kölner Galeristin Anke Schmidt über die finanziellen Hilfen für Galerien während der Corona Pandemie und die Neuerungen auf der ART COLOGNE 2022 waren auch der Krieg in der Ukraine und die Erfahrungen der ukrainischen Galerie Voloyshin und der ukrainischen Künstler:innen Aljoscha und Victoria Pidust Themen des Podcasts.

Eine weiterer wichtiger Punkt war das Thema der Frauen im Kunstmarkt. So wurde Monika Sprüth, die Galeristin und Gewinnerin des ART COLOGNE Preis 2022,  die sich schon früh für die Kunst von Frauen einsetzte, vorgestellt.

Auch Nadine Oberste-Hetbleck wurde zu dem Thema befragt und stand Rede und Antwort über Grundlagenforschung und Sichtbarkeit, Strukturen und Netzwerke die Frauen im Kunstmarkt ausbilden, das Forschungs- und Vermittlungsprojekt „Women in the Art Market“ und die Podiumsdiskussion zum Thema  „Women in the Art Market – Female Empowerment nachhaltig verankern“, die auf der ART COLOGNE 2022 stattfand.

WDR 5 Scala auf der ART COLOGNE 17.11.2022

WDR 5 Scala, 17.11.2022, 47:04 Min, auf der Website des WDR verfügbar bis zum 18.11.2023

Women in the Art Market auf der ART COLOGNE 2022

Bei der ART COLOGNE die vom 16. bis zum 21. November 2022 in den Hallen der Kölnmesse stattfand, präsentierte das ZADIK am Stand A 28 die Sonderschau „30 Years of ZADIK – Highlights and Insights“. Es handelt sich dabei um eine Variation der aktuellen Jubiläumsausstellung im ZADIK.

Speziell für die Kunstmesse wurde der Bereich “Women in the Art Market” ausgearbeitet. Ziel war es die Leistungen, Geschichten und Errungenschaften der Frauen sichtbar zu machen und damit Inspirationen für junge Frauen zu ermöglichen. Auf einer Fläche 3 x 5 m wurden so 56 Bestandsbildnerinnen des ZADIK vorgestellt. Diese kommen dabei aus allen Bereichen des Kunstmarkts, von der Sammlerin, über die Galeristin, zur Kunsthistorikerin, Kunstkritikerin und Künstlerin.

Eva Stünke | Etta Stangl | Inge Baecker | Aenne Abels | Gisela Capitain | Gabriella Bleich-Rossi |Irene Schüler | Vera Munro | Brigitte Schenk | Esther Schipper | Christel Schüppenhauer | Six Friedrich | Elke Dröscher | Eva Poll | Katrin Rabus | Dany Keller | Janine Mautsch | Christine Müller-Roth | Karin Fesel | Carla Stützer | Henny Schmücking | Nicole Delmes | Susanne Zander | Kenda Bargera | Dorothea Loehr | Anita Beckers | Marianne Hennemann | Helme Prinzen | Maria Rothe | Hella Nebelung | Jeane von Oppenheim | Gaby Kraushaar | Trudi Däberitz | Dorothee Fischer | Elke Zimmer | Gabriele Braun | Trudel Klefisch | Annelie Brusten | Barbara Gross | Ludine Hinrichs | Yola Berbesz | Inge Broska | Béatrice Vorhoff | Charlotte Zander | Anna Klapheck | Yvonne Friedrichs | Gisela Hossmann | Hannelore Schubert | Christine Plagemann | Ursula Binder-Hagelstange | Johanna Schmitz-Fabri | Ulrike Rosenbach | Caroline Nathusius | Mary Bauermeister | Lisa Cieslik | Uta Brandes 

Universität zu Köln | ZADIK | „Women in the Art Market” auf der ART COLOGNE 2022.

Falls Sie die Ausstellung des ZADIK auf der ART COLOGNE verpasst haben, gibt es noch bis zum 24. Mai 2023 die Möglichkeit, die Ausstellung „30 Years of ZADIK – Highlights and Insights” während der regulären Öffnungszeiten sowie bei den kostenlosen öffentlichen Führungen, die jeden 2. Donnerstag im Monat um 18 Uhr in den Räumlichkeiten des ZADIK im Mediapark in Köln stattfinden, zu sehen.