TIPP | Podium

Die Unsichtbarkeit von Künstlerinnen. Ein Podium zur Unterrepräsentation der Frauen in der Kunstwelt.

Das Podium wirft einen Blick auf den Anteil von Frauen in kunstvermittelnden Berufen und auf den Ausstellungsanteil von Künstlerinnen in Museen in der Schweiz.

«Do women have to be naked to get into the Met. Museum?» Mit diesem Satz haben schon die «Guerilla Girls» auf den Missstand im Kunstbetrieb hingewiesen. Anhand einer Vorstudie von Pro Helvetia und dem Center for Social Research wird schnell erkennbar, dass auch die schweizerische Kunstwelt von Männern dominiert wird. Welche Strukturen dies festigen und welche Bewegungen dagegenwirken können, besprechen Shirana Shahbazi (Künstlerin), Madeleine Schuppli (Leiterin Visuelle Künste, Pro Helvetia), Barbara Basting (Leiterin Bildende Kunst der Stadt Zürich), Dr. Roger Fayet (Direktor SIK-ISEA) und Bettina Meier-Bickel (Kunsthistorikern & Kuratorin). Dr. phil. Diana Baumgarten von der Uni Basel wird die Ergebnisse der Vorstudie präsentieren und Eva Wannenmacher das Podium moderieren.

2. November 2021, 19:00 Uhr | Stadt Zürich, Zentrum Karl der Grosse | Karla die Grosse Debattierclub Zürich


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.