TIPP | Podcast

Johanna Ey, Kunsthändlerin und meistgemalte Frau

Zum 160. Geburtstag der Galeristin Johanna Ey, beschäftigt sich die Autorin Christiane Kopka in ihrem Beitrag für das WDR 5 Zeitzeichen mit der Düsseldorfer Kunsthändlerin und Förderin junger Künstler:innen, die in ihren Galerieräumen ein Zentrum für die rheinische Avantgarde erschuf.

In dem Beitrag werden verschiedene Mythen, Geschichten und Anekdoten rund um die Galeristin thematisiert. Was ist der Ursprung ihres Spitznamens „Mutter Ey“? Weshalb hängen rund 100 Porträts von Ey im Düsseldorfer Stadtmuseum? Wieso fühlte sie sich während des Verkaufs ihres ersten Bildes wie eine Diebin und wieso empörten sich die Menschen über die von ihr ausgestellte Kunst? Durch ergänzende Interviews und Audioaufzeichnungen unter anderem von der Kunstkritikerin Anna Klapheck werden weitere Einblicke in die Marktstrategien und das Leben der Galeristin gegeben.

WDR 5 Zeitzeichen, 04.03.2024, 14:43 Min, auf der Website des WDR verfügbar bis zum 05.03.2099


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
redaktionwitam (27. März 2024). TIPP | Podcast. Women in the Art Market. Abgerufen am 19. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/w463


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.