Tipp | TALK

Frauen in Kunst und Kultur

Die Melanchton Akademie in Köln lädt zur Diskussion ein. Zusammen mit der Künstlerin Jeannette de Payrebrune vom Kunstzentrum Wachsfabrik und der Kulturvermittlerin und Kunsthistorikerin Anke von Heyl werden aktuelle Themen der Kunst- und Kulturszene besprochen. Diskutiert wird über die Fragen „Was sind Herausforderungen von kunst- und kulturschaffenden Frauen? Ist das „Frauenthema“ noch relevant oder sieht sich die (Kölner) Kulturszene aktuell mit ganz anderen Problemen konfrontiert? “

3. März 2022 | 18:00-20:15 Uhr | Melanchthon-Akademie Köln | Anmeldung HIER

The woman who had it all? | Peggy Guggenheim als visionäre Galeristin – Einblicke in die Erfolgsgeschichte und den Aufbau einer der bedeutendsten Kunstsammlungen für moderne Kunst

Um die exzentrische Kunstsammlerin und Mäzenin ranken sich bis heute unzählige Geschichten – nicht zuletzt aufgrund ihrer Selbstinszenierung über (Auto-)Biografien und Interviews. Ihre Sammlung für moderne Kunst gilt als eine der Bedeutendsten weltweit. Doch wie konnte Peggy Guggenheim eine solche Sammlung aufbauen und wie viel Einfluss hatte dabei ihr Geschick als Networkerin? Von der Mitarbeiterin im Buchladen ihres Cousins bis hin zum eigenen Museum nimmt der folgende Beitrag den Weg zur Kunst sowie die Rolle der Galeristin Peggy Guggenheim in den Fokus.

The woman who had it all? | Peggy Guggenheim als visionäre Galeristin – Einblicke in die Erfolgsgeschichte und den Aufbau einer der bedeutendsten Kunstsammlungen für moderne Kunst weiterlesen